Aktuelles

 

 

Gemeinderat

 

Hier geht´s zum nächsten Sitzungstermin

 

Mitteilungsblatt


erscheint monatlich und wird an alle Haushalte in Rottenbuch und Schönberg verteilt:

 

Icon Mitteilungsblatt Oktober

 

Hier geht´s zum Archiv und zum Ansprechpartner



Bekanntmachungen

 

finden Sie an der Anschlagtafel in Rottenbuch (am Mühlbach gegenüber der Sparkasse) oder in Schönberg (in der Nähe des Kriegerdenkmals neben dem Spielplatz, Ecke Dorfstraße/Talweg) oder hier auf unserer Homepage:

Hier geht´s zu den Bekanntmachungen

 

Führerscheinumtausch

Für Geburtenjahrgänge 1953 bis 1958 drängt die Zeit!

Viele Bürger in unserer Gemeinde hängen noch immer an ihren alten "Lappen". Doch für einige wird es höchste Zeit sich davon zu trennen. Die Papier-Führerscheine in rosa und grau der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 müssen bis spätestens 19.Januar 2022 gegen die fälschungssichere EU-Fahrerlaubnis umgetauscht werden. Diesen Stichtag haben offensichlich viele nicht im Blick: Im Landkreis Weilheim-Schongau existieren noch 6200 alte Führerscheine, die am 19. Januar kommenden Jahres ihre Gültigkeit verlieren, darunter sicherlich auch einige Inhaber in unserer Gemeinde. Da es unangenehme Folgen - etwa bei einer Verkehrskontrolle - haben kann, empfiehlt die Führerscheinstelle des Landratsamts Weilheim-Schongau sich so bald wie möglich darum zu kümmern, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Die neuen Führerscheine werden zentral in der Bundesdruckerei hergestellt, was inklusive Versand einen höheren Zeitaufwand bedeutet.

Antragstellung:
Zur Antragstellung ist es nötig, in der Führerscheinstelle Weilheim (Stainhartstraße 7, 82362 Weilheim i. OB) oder Schongau (Münzstraße 33, 86956 Schongau) persönlich zu erscheinen. Mitbringen muss man: den aktuellen (alten) Führerschein, ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass), ein biometrisches Passbild im Format 35x45mm (nicht älter als ein Jahr), die Antragsgebühr von 30,30 Euro und gegebenenfalls eine Karteikartenabschrift. Diese wird benötigt, wenn der Führerschein bei einer anderen Behörde als unserem Landratsamt ausgestellt wurde. Diese Karteikartenabschrift erstellt die jeweilige Behörde kostenlos. Der neue Führerschein ist im Scheckkartenformat und 15 Jahre gültig. Selbstverständlich bleiben alle Fahrerlaubnisklassen erhalten. Auf Wunsch kann man als Andenken den alten Führerschein entwertet behalten.

Aufgrund des hohen Zeitdrucks empfiehlt die Führerscheinstelle eine Termivereinbarung über die Website des Landratsamts: https://termine-reservieren.de/termine/weilheimschongau/ und wünscht allen Landkreisbürgern mit dem neuen kompakten Führerschein: Weiterhin sichere Fahrt!

Weitere Umtauschfristen:

Führerscheine, die bis einschließlich 31.Dezember 1998 ausgestellt wurden (Papierführerscheine):

Geburtsjahr                                Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss      

vor 1953                                  19.01.2033
1953 - 1958 19.01.2022
1959 - 1964 19.01.2023
1965 - 1970 19.01.2024
1971 oder später 19.01.2025


Führerscheine, die ab 01.Januar 1999 augestellt wurden (unbefristete Kartenführerscheine):

Ausstellungsjahr                      Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss

1999 - 2001                            19.01.2026
2002 - 2004 19.01.2027
2005 - 2007 19.01.2028
2008 19.01.2029
2009 19.01.2030
2010 19.01.2031
2011 19.01.2032
2012 - 18.01.2013 19.01.2033

 

 

Straßenbau

 

B23 - Teilerneuerung der Echelsbacher Brücke: Mehrwöchige Vollsperrung zwischen Schönberg und dem Anschluss an die B23 ab 27. September

Die Bauarbeiten für die Teilerneuerung der Echelsbacher Brücke sind soweit fortgeschritten, dass nun die Straßenbauarbeiten im Bereich der neu zu gestaltenden Einmündung der Kreisstraße GAP3 von Schönberg kommend an die Bundesstraße B23 östlich der Echelsbacher Brücke weitergeführt und abgeschlossen werden können. Hierzu ist eine Vollsperrung der GAP3 zwischen Schönberg und dem B23 - Anschluss östlich der Brücke notwendig, der Verkehr auf der Bundesstraße B23 ist nicht beeinträchtigt. Die Umleitung für Kraftfahrzeuge mit einer Höhe bis 2,70 m erfolgt über die Staatsstraße St 2058 Rottenbuch - Böbing, Fahrzeuge über 2,70 m Höhe werden großräumig über die Bundesstraßen B23 und B472 Rottenbuch - Peiting - Peißenberg umgeleitet. Die Umleitungsstrecken sind beschildert. 

Die Bauarbeiten beginnen am 27.09.2021 und werden voraussichtlich bis 22.10.2021 abgeschlossen.

Die Umlegung des Verkehrs auf die neue Echelsbacher Brücke ist für Mitte November 2021 vorgesehen. 

Für die während der Bauzeit unvermeindlichen Einschränkungen für den Verkehr bitten wir um Verständnis.

Auskunft erteilt: Herr Abenthum, Tel. 0881/990-1167                                                                                                                                                                                                          

 

Image

 

 

Erneuerung der Fahrbahn auf der St 2058 östlich von Böbing

Die Baumaßnahme umfasst den Ausbau der Staatstraße 2058 auf einer Länge von rund 1,9 km.
Die Baustrecke beginnt rund 1,0 km westlich Osterwald und endet östlich davon an der Einmündung Grambach.

Aktuell läuft noch das Vergabeverfahren für die Straßenbauarbeiten. Vorgesehen ist mit den Arbeiten ab Anfang September dieses Jahres zu beginnen. Nachdem die Arbeiten weitestgehend unter Aufrechterhaltung des Verkehrs mit halbseitigen Sperrungen und Ampelregelung erfolgen müssen, wird sich die Bauzeit bis voraussichtlich Ende September 2022 hinziehen.
Zusätzlich muss die Staatsstraße 2058 zwischen Böbing und Peißenberg in Ferienzeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Das Staatliche Bauamt Weilheim bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Verkehrsbeeinträchtigungen.         

 

Image

 

 

Wiederaufnahme Biotopkartierung durch das LfU

 

Nach der vor über 30 Jahren erstmaligen Kartierung von Biotopen in bayern führt das Landesamt für Umwelt die 2018 begonnene erneute Biotopkartierung fort.
Der größte Bereich Rottenbuchs wurde bereits 2018 kartiert. Der fehlende Bereich östlich von Schönberg wird ab diesem Jahr neu untersucht.
Die Kartierung für ganz Bayern wird erst Ene 2022 abgeschlossen sein. Erst danach - im Jahr 2023 - werden die Ergebnisse veröffentlich werden.

Icon Kurzinformation.pdf

 

 

Erfahrungsaustausch durch Heizungsbesichtigung bei privaten Hauseigentümern

Sieben Termine der Wärmewende-Aktion "Tage der offenen Heizungskeller" im Landkreis

Hauseigentümer, die einen Heizungstausch zugunsten erneuerbarer Energieträger planen, erhalten in den kommenden Wochen wertvolle Entscheidungshilfe durch die Erfahrung anderer Bürger. Die Kreisentwicklung des Landkreises Weilheim-Schongau bietet in Zusammenarbeit mit der Energiewende Oberland an sieben Terminen im Oktober 2021 die Gelegenheit, einen Blick in fremde Heizungskeller zu riskieren: Für die "Tage der offenen Heizungskeller" haben sich freundlicherweise hiesige Hauseigentümer bereit erklärt, Heizungstauschwilligen einen Einblick in ihre individuelle Technik zu ermöglichen und dabei über ihre Erfahrungen zu berichten.

Bei den sieben Terminen in der Region werden verschiedenste Heizungstechniken privater Haushalte im Betrieb gezeigt. Was jedoch alle - herstellungsunabhängig - gemeinsam haben: Sie werden durch regenerative Energiequellen betrieben. Dazu gehören Brennstoffzelle, Holzpelletheizung, Solarthermie, Hackschnitzelanlage und Wärmepumpe. Auch ergänzende Technologien wie Photovoltaik, Batteriespeicher und Wallbox für E-Autobeladung können besichtigt werden. 

"So können tauschwillige Bürger sich mittels praxisorientierter Infos ihre Meinung bilden und leichter eine Entscheidung dieser kostenintensiven Investitionen fällen", sagt Veronika Schellhorn, Referentin für Klimaschutz und Mobilität beim Landratsamt Weilheim-Schongau. "Wir freuen uns sehr, dass viele Bürger in unserem Landkreis sich bereit erklärt haben, andere von ihrer Erfahrung profitieren zu lassen".

Die konkreten Daten, wie die Namen der Hauseigentümer sowie Adressen können aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht werden. Diese erhalten Interessierte jedoch bei der Anmeldung. Die formlose Anmeldung ist via Mail unter kreisentwicklung@lra-wm.bayern.de oder telefonisch unter 0881/681-1340 unter Angabe der eigenen Kontaktdaten, des Wunschtermins und der priorisierten Technik möglich. Erst nach Anmeldung wird der Ort bekannt gegeben.

Termine:

  • Samstag, 02.10.2021 von 10:00-13:00 Uhr in Weilheim, Brennstoffzelle mit Gas-Spitzenlastkessel
  • Freitag, 08.10.2021 von 10:00-13:00 Uhr in Weilheim, Pelletheizung mit Vorratsraum, Solarthermie mit Pufferspeicher, PV, Regenwasserzisterne
  • Sonntag, 10.10.2021 ab 15:00 Uhr in Seeshaupt, Pelletheizung mit Puffer und Vorrüstung, Vorrüstung Sterling, Deckenheizung
  • Donnerstag, 14.10.2021 von 17:00-18:00 Uhr in Bernried, große Hackschnitzelheizung
  • Freitag, 15.10.2021 von 15:00-18:00 Uhr in Weilheim, Sanierung im Einfamilienhaus, Holz Pelletheizung
  • Freitag, 15.10.2021 von 15:00-18:00 Uhr in Schongau, Wärmepumpe, mehrere PV-Anlagen, Batteriespeicher, E-Auto
  • Samstag, 16.10.2021 von 10:00-13:00 Uhr in Schongau, Wärmepumpe, mehrere PV-Anlagen, Batteriespeicher, E-Auto

Zusätzlicher Service im Landkreis Weilheim-Schongau: Die Bürger können sich ab sofort ihr Heizungstausch-Projekt auch online unter www.waermewende-oberland.de berechnen. Dieser Rechner vergleicht Heizungstechnologien und präsentiert passende Heizungsvarianten, ebenso sind Erklärvideos verfügbar.

Über die Kreisentwicklung

Die Kreisentwicklung des Landratsamt Weilheim-Schongau beschäftigt sich mit den Bereichen Wirtschaftsförderung und Bildung, Energie und Klimaschutz sowie Mobilität und ÖPNV. Die Kreisentwicklung verfolgt das Ziel, die Zukunftsfähigkeit des Landkreises und seine Attraktivität als Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum zu steigern. Dabei werden unter anderem Regionalinitiativen und Verbände sowie Handlungsträger aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft partnerschaftlich gebunden.

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

 

Die Corona-Pandemie bedroht vor allem die Gesundheit älterer und pflegebedürftiger Menschen. Sie möglichst gut zu schützen und unser Gesundheitssystem stabil zu halten, fordert derzeit unsere ganze Gesellschaft stark heraus. Zu den Menschen, auf die das besonders zutrifft, gehören die vielen pflegenden Angehörigen in Bayern.
Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt deshalb pflegenden Angehörigen FFP2-Schutzmasken zur Verfügung. Auch die Gemeinde Rottenbuch erhält 136 FFP2-Schutzmasken.

Um eine FFP2-Schutzmaske zu erhalten, müssen Sie die drei nachfolgenden Kriterien erfüllen:
- Sie müssen pflegende/r Angehörige/r sein
- Die zu pflegende Person muss in der Gemeinde Rottenbuch gemeldet sein
- Sie benötigen ein Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der/des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberchtigung
Die Hauptpflegeperson erhält jeweils drei FFP2-Schutzmasken.

Sie können die Masken ab sofort zu den Öffnungszeiten in der Verwaltung der Gemeinde Rottenbuch abholen.

 

 

Broschüre über die Neuherstellung der Wasserversorgung Rottenbuch

 

Icon Broschüre über die Neuherstellung der Wasserversorgung Rottenbuch

 

 

Online-Präsentation Bürgerversammlung 2020

 

Icon Präsentation Bürgerversammlung 2020

 

 

Breitbandausbau Bayerisches Gigabit-Förderverfahren

 

Hier geht´s zu weiteren Informationen zum Breitbandausbau

 

 

Laserscanningvermessung

 

Das Bayerische Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) lässt von Juli 2020 bis Juni 2021 im Landkreisgebiet Laserscanningbefliegungen durchführen, um Geländeformen vom Flugzeug aus zu erfassen. Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Bekanntmachung:

Icon Laserscanningvermessung

 

Wir bitten Sie, den Arbeiten Verständnis entgegenzubringen und den Mitarbeitern der Messtrupps den Zutritt zu Ihrem Grundstück zu gewähren.

 

 

Solarpotenzialkataster im Landkreis Weilheim-Schongau

 

Die ökologische und nachhaltige Entwicklung unserer schönen Region ist für die Gemeinde und den Landkreis eine Herzensangelegenheit. Daher möchten wir Sie gerne aktiv bei der Frage nach Alternativen zur herkömmlichen Energiegewinnung in Ihrem Zuhause unterstützen.
Seit Montag, 02.12.2019 haben Sie die Möglichkeit - vollkommen kostenfrei und unverbindlich - eine Analyse zur Nutzung Ihrer Dachflächen für Sonnenenergie zu erstellen und Informationen zur Planung und Realisierung einer eigenen Solaranlage zu sammeln.

Hier geht´s zum Solarpotenzialkataster

 

 

Richtlinien

 

hier finden Sie die aktuellen Richtlinien der Gemeinde Rottenbuch zum herunterladen:


Icon
   Anmietung der Gemeindehalle

 

Dorferneuerung und Städtebauförderung

 

Hier geht´s zu den aktuellen Informationen

 

Weiteres

 

Förderprogramm "Förderung von Struktur- und Landschaftselementen für artenreiche und klimafeste Landschaften (FlurNatur)

Manöver der Bundeswehr

Energiewende Oberland

Das Vereinsforum - Fortbildungen für Ehrenamtliche

Krisendienstberatungen

Wie Sie sich vor Einbrüchen schützen können

Schutz vor Hochwasser

Förderprogramm "Bayern vernetzt"

Existenzgründer- und Existenzerhaltungsberatung im Landratsamt